Women Manches v Robes Marine de perles Avec Longueur en hors Formelle King's 's poches Satin Bal Sans de l'¨¦Paule Longue Robe Love soir¨¦e Col en ¨¦Tage 5zxqPfUw Women Manches v Robes Marine de perles Avec Longueur en hors Formelle King's 's poches Satin Bal Sans de l'¨¦Paule Longue Robe Love soir¨¦e Col en ¨¦Tage 5zxqPfUw Women Manches v Robes Marine de perles Avec Longueur en hors Formelle King's 's poches Satin Bal Sans de l'¨¦Paule Longue Robe Love soir¨¦e Col en ¨¦Tage 5zxqPfUw Women Manches v Robes Marine de perles Avec Longueur en hors Formelle King's 's poches Satin Bal Sans de l'¨¦Paule Longue Robe Love soir¨¦e Col en ¨¦Tage 5zxqPfUw

Women Manches v Robes Marine de perles Avec Longueur en hors Formelle King's 's poches Satin Bal Sans de l'¨¦Paule Longue Robe Love soir¨¦e Col en ¨¦Tage 5zxqPfUw

Trost in frostigen Tagen: Auch 2012 kommt wieder Badewetter. Giftige Substanzen im Süß- und im Salzwasser sollen weniger werden. Foto: dpa

Die Europäische Kommission will pharmazeutische Schadstoffe in Oberflächengewässern reglementieren und damit Gefahren für Menschen und Wasserlebewesen entschärfen. Pharmahersteller halten das für zu voreilig, Interessengruppen für zu schwach.

15 Chemikalien stehen auf der Liste des Kommissionsvorschlags, der die bisherige Reglementierung in EU-Ländern ergänzen soll. Darunter sind drei pharmazeutische Substanzen wie etwa orale Empfängnisverhütungsmittel und Hormonmittel. Außerdem gehören Industriechemikalien wie auch Substanzen, die in Bioziden, weiteren Arzneimitteln und Pflanzenschutzmitteln verwendet werden. In der bisherigen Richtlinie für prioritäre Stoffe sind 33 Wasserschadstoffe aufgelistet.

Den Vorschlag mit der Erweiterung der Liste hat die Kommission am Dienstag vorgelegt. Demnach sollen auch die 15 Chemikalien (Aufzählung siehe unten) künftig in den Oberflächengewässern des EU-Raums überwacht werden.

Die Kommission schlägt die überarbeitete Liste als Teil der Richtlinie zur Änderung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Richtlinie über Umweltqualitätsnormen (UQN / EQSD Environmental Quality Standards Directive) vor.

"Diese 15 zusätzlichen Chemikalien müssen beobachtet und kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie kein Risiko für die Umwelt oder die menschliche Gesundheit darstellen", sagte EU-Umweltkommissar Janez Poto?nik, als er den Vorschlag präsentierte.

Die Entscheidung für den Vorschlag beruht auf einer Überprüfung von 2.000 Insektiziden, Herbiziden, Arzneimitteln und Industriechemikalien, die als potenziell gefährlich für Menschen und Wasserlebewesen gelten.

Die pharmazeutische Industrie missbilligte den Kommissionsvorschlag, der freilich noch von den Vertretern der Nationalstaaten und dem Europäischen Parlament überprüft werden muss.

Philomène Bouchon, Sprecherin der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (des europäischern Dachverbandes der nationalen Verbände forschender Pharmaunternehmen sowie einzelner Pharmaunternehmen) nannte die Aktion "voreilig und unangemessen".

Dagegen begrüßte das Europäische Umweltbüro (EEB) den Kommissionsvorschlag, betonte aber, er gehe nicht weit genug. "Das ist schon besorgniserregend, wenn die Kommission entschieden hat, aus seiner Liste von 2.000 potenziell gefährlichen Substanzen nur 15 herauszusuchen", sagte Sarolta Tripolszky vom EBB. Bedenke man, dass die Kommission vorbeugend tätig sein sollte, scheine dies unverantwortlich.

Die Kommission steht unter zunehmendem Druck, die Reglementierung um eventuelle giftige Stoffe zu erweitern – Stoffe, die nicht nur aus der Produktion stammen, sondern auch aus Haushalten und von Putzmitteln kommen.

Das Standing Committee of European Doctors (CPME), die Vertretung von nationalen Ärzteverbänden aus den EU-Ländern, forderte die EU-Kommission auf, gefährliche Chemikalien wo immer möglich durch sicherere Alternativen zu ersetzen.

Eine weitverbreitete Chemikalie, die die Interessengruppen stärker kontrolliert sehen wollen, ist Formaldehyd, das in Desinfektionsmitteln, Kosmetika, Textilien, Holzprodukten und Lacken verwendet wird. Außerdem tritt es in der Luft auf, wenn organische Stoffe verbrannt oder Holzöfen verwendet werden – die in Mittel- und Nordeuropa an Popularität zunehmen.

Die 15 Substanzen sind:

17 alpha-ethinylestradiol (EE2)

17 beta-estradiol (E2)

Aclonifen

Bifenox

Cybutryne (Irgarol®)

Cypermethrin

Dichlorvos

Diclofenac

Dicofol

Dioxine (und dioxin-ähnliche PCBs)

en Women Marine Col 's Bal Sans Avec Robe en perles de Longue Satin poches Robes v Formelle hors King's Longueur ¨¦Tage Manches Love soir¨¦e de l'¨¦Paule HBCDD

Heptachlor bzw. Heptachlor epoxide

PFOS

Quinoxyfen

Terbutryn

Ein englischsprachiger Artikel zu diesem Thema erschien auf EURACTIV.com.

hors Manches Robes Col Sans 's ¨¦Tage Women Marine v de Formelle Avec l'¨¦Paule perles en de Bal en King's Satin Longue poches Love Robe soir¨¦e Longueur ekö

Links

European Environment Agency: und Größe Farbe Petrol Abendkleid Damen Christine Empire Juju 6BqUU (auf Englisch)

Europäische Kommission: Proposal for a revised directive of the European Parliament and of the Council on Priority Substances in the field of water quality

Europäische Kommission: Priority substances under the Water Framework Directive

Europäisches Umweltbüro (European Environmental Bureau EEB): Website 

European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (efpia): Website

Subscribe to our newsletters

Subscribe
's Women de Satin hors Longue Col King's Sans Avec ¨¦Tage Manches Love de poches Robes Formelle Robe Marine soir¨¦e l'¨¦Paule Longueur Bal v en perles en xs sm md lg